Ein sprachgewaltiger Roman. Das steht fest.

Juli Ehre wächst mit drei Geschwistern im Stuttgarter Speckgürtel in einer Vorzeigefamilie auf, doch der Schein trügt: Der Vater, ein angesehener Anwalt, macht seine Familie sowohl physisch als auch psychisch fertig. Juli und auch alle anderen Familienmitglieder flüchten sich jeder in seine eigene Welt aus Verdrängen, Ignorieren, Wahnsinn und Lügen.

Drei Jahrzehnte verfolgen wir Juli, die verzweifelt versucht, sich aus diesem inneren Gefängnis zu befreien, denn auch als Erwachsene verfolgen sie die Dämonen, die sie fast verrückt werden lassen. Emotional verkrüppelt will Juli dennoch ein halbwegs normales Leben führen, doch eine Heilung erscheint unmöglich. Immer wieder fällt sie in ihre Muster zurück, egal, wie sehr sie sich anstrengt.

Claudia Schumacher lässt tief in die Psyche von Juli blicken. Fast abgeklärt und nichts beschönigend präsentiert sie der:dem Leser:in Julis Innenleben.

Das Buch ist großartig, auch wenn ich am Anfang Schwierigkeiten hatte, Julis Gedanken zu folgen. Die Autorin nutzt keine Anführungszeichen und ich musste manche Absätze zweimal lesen, um zu wissen, ob gerade jemand spricht oder ob es Julis Gedanken sind. Doch man gewöhnt sich schnell daran.

Ein unbedingtes Lesemuss!

Liebe ist gewaltig von Claudia Schumacher

Vielleicht interessieren dich auch folgende Beiträge:

Liebe ist gewaltig von Claudia Schumacher – Buchrezension

Ein sprachgewaltiger Roman. Das steht fest. Juli Ehre wächst mit drei Geschwistern im Stuttgarter Speckgürtel in einer Vorzeigefamilie auf, doch der Schein trügt: Der Vater, ein angesehener Anwalt, macht seine Familie sowohl physisch als auch psychisch fertig. Juli...

Eva von Verena Keßler – Buchrezension

Ich bin tatsächlich lange um dieses Buch herumgeschlichen, da es u. a. das Klimathema aufgreift und ich solche Bücher nicht mehr lesen kann, ohne dass ich mich danach tagelang im Bett verkriechen möchte. Man fühlt sich einfach ohnmächtig. Hilflos. Doch dann habe ich...

Die anderen von Laila Lalami – Buchrezension

Aufgrund des Klappentextes hatte ich tatsächlich ganz andere Erwartungen an das Buch. Mehr Spannung und das Lüften eines großen Geheimnisses, das Noras Vater mit sich herumgetragen hat und welches sie jetzt nach seinem tödlichen Unfall herausfindet.  Ja, da gibt...

Was, wenn wir einfach die Welt retten? von Frank Schätzing – Buchrezension

Ich muss ehrlich gestehen, ich habe längere Zeit kein Sachbuch mehr zum Thema Klimakrise gelesen. Nachdem ich mich einige Jahre intensiv damit auseinandergesetzt habe, bin ich ins Klima-Angst-Loch gefallen. Ich hatte viel gelesen, mir viele Dokus angeschaut und würde...

Schöne Welt, wo bist du von Sally Rooney – Buchrezension

Vorweg: Den Hype um dieses Buch kann ich nicht verstehen. Es ist mir nicht konkret genug und irgendwie so leer – trotz des Umfangs. Die Charaktere sind nicht greifbar, weshalb ich mich in keinster Weise in sie hineinversetzen konnte. Das jedoch ist mir bei solchen...
Kopfreisen Lektorat, Korrektorat und Text